Startseite
Ausstellung Lexikon Tipps Wissen
Startseite / Ausstellung / Deutsches Reich /
Auslandssendungen
zum Inlandstarif
Auslandsverwendungen
von Sondermarken
Dezemberbriefe Massenfrankaturen Mischrankaturen von
Frei- und Dienstmarken
Vierfachaufwertung Zuschlagsmarken

Ausstellung / Deutsches Reich / Sonstige Frankaturen / Vierfachaufwertung

In der Zeit vom 26.11. bis 30.11.1923 musst die Post die für den Bedarf noch möglichen Briefmarken zum 4-fachen Nennwert annehmen und verkaufen. Dadurch hatte die Reichsdruckerei genügend Zeit die neuen Marken in Rentenwährung vorzubereiten.

Postkarte: 40 Milliarden Mark

korrekt frankiert

voll frankiert

Inlandspostkarte vom 30.11.1923 (26. Periode) frankiert mit einer Marke a 10 Milliarden Mark (=40 Milliarden Mark)

Inlandspostkarte vom 28.11.1923 (26. Periode) frankiert mit 4 Marken a 10 Milliarden Mark (=160 Milliarden Mark)

vorherige Seite   nächste Seite