Startseite
Ausstellung Lexikon Tipps Wissen
Startseite / Ausstellung /
1949 1961 1962 1963 1964 1965 1966 1967 1968 1969 1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979 1980
Stempel Tin Can Island Canoe Mail

Ausstellung / Tonga / Tin Can Island Canoe Mail

Am Rand der Tonga Gruppe, über 650 Kilometer entfernt von Tongatabu, liegt die Insel Niuafo´ou, welche rund 6 Kilometer lang und 5 Kilometer breit ist. Sie ist vulkanischen Ursprungs mit einer langen Reihe an dokumentierten heftigen Ausbrüchen, bei denen oft Teile der Insel verwüstet wurden.
Nach einer gewaltigen Erruption im September 1946 wurden alle 1330 Einwohner auf die Nachbarinsel Eua, südlich von Tongatabu, umgesiedelt. Bis September 1958 waren nur ein paar Arbeiter zurück gekehrt, aber im Spätjahr kehrten dann über 200 ehemalige Bewohner zurück und begannen mit dem Wiederaufbau ihrer zerstörten Häuser und der Infrastruktur.
Aus der Luft sieht Niuafo´ou aus wie ein riessiger Donut, seit dem der Krater im Zentrum der Insel, Durchmesser etwa 3 Kilometer, mit Wasser vollgelaufen ist. Das Wasser im See ist brackig, schwefelhaltig und für Menschen ungeniesbar.
Da der Meeresgrund um die Insel felsig ist und steil in die Tiefsee abfällt, gibt es in Niuafo´ou für Schiffe keinen sicheren Platz um Ankern. Vorbeifahrende Schiffe haben irgendwann einmal damit angefangen, Post für die Insel in 20 Kilo-Keksdosen einzuschweißen und über Bord zu werfen. Diese werden von der Meeresströmungen an die Küste der Insel getrieben, wo einheimischen Postboten sie erwarten. Aufgrund dieser einmaligen "Postzustellung" wurde die Insel kekannt als "Tin Can Island - Blechdoseninsel".

vorherige Seite   nächste Seite