Startseite   Ausstellung Lexikon Tipps Wissen  
Startseite / Wissen /
Randdrucke

Wissen / Anlässe / Randdrucke

Randdruckanlass: Zusammenfassung der unterschiedlichen Gründe für die Ausführung eines Randdrucks

Anlagemarke: Markierung auf einem Bogenrand der das richtige Anlegen des Bogens in der Zähnungsmaschine erleichtern soll

zweifarbige Briefmarke mit Anlagemarke "Oben" für das richtige Anlegen des Bogens mit grünem Unterdruck für den Bilddruck

Artikelnummer: innerbetriebliches Kenn-
zeichen um die Nachbestellung oder den Verkauf zu erleichtern

Aufdrucknennwert auf einem Bogenrand: Kennzeichnung auf einem Bogenrand um den schlecht sichtbaren Nennwert des Aufdrucks hervorzuheben

Ausgabedatum: Datum an dem eine Briefmarke erstmals an einem Postschalter verkauft wird (Erscheinungsdatum)

Barcode: maschinenlesbarer Strichcode der verschlüsselte Angaben enthält (z. B. Produktnummer, Verkaufspreis)

Bogenschneidemarke: Markierung auf einem Bogenrand für den exakten Beschnitt von Druckbogen in kleinere Einheiten

Bogenwertangabe: abrechnungstech-
nisches Hilfsmittel das den Verkaufswert eines vollständigen Bogens angibt

korrigierte Bogenwertangabe: Bogen entwertet mit einem gedruckten Ersttags-
stempel der etwas größer ist als die Brief-
marken. Bogenfelder mit Stempelfragmente können nicht verkauft werden und der Bogenpreis wird entsprechend reduziert

Bogenzähler: fortlaufende Nummer auf einem Bogenrand zwecks Zählung der gedruckten Bogen

Copyright-Vermerk: Hinweis das die Abbildungen urheberrechtlich geschützt sind manchmal mit Angabe des Rechteinhabers

Druckdatum: Datum an dem eine Briefmarke hergestellt wurde

Druckereiangabe: Name des für den Druck dieser Briefmarke verantwortlichen Betriebs

Druckerzeichen: Name oder Kurzzeichen auf einem Bogenrand des für den Druck dieser Briefmarke verantwortlichen Druckers

Entwerferangabe: Name des für den Entwurf dieser Briefmarke verantwortlichen Designers

Farbkennung: Farbleiste auf einem Bogenrand zur Kontrolle der automatisch gesteuerten Farbzuführung

Farbkennungen in der Form von Speichenräder (10 Druckfarben = 10 Farbkennungen)

Formnummer: Kennzeichnung unterschied-
licher Druckformen für die gleiche Briefmarke für einen Drucker

Frankaturgültigkeitsdauer: von einer Postverwaltung festgelegter Zeitraum in dem eine Briefmarken zur Freimachung verwendet werden darf

Hausauftragsnummer: (HAN) fortlaufende Auftragsnummer auf einem Bogenrand als innerbetriebliche Kennzeichnung einer Druckerei

Ur-Hausauftragsnummer: fortlaufende Auftragsnummer auf einem Bogenrand bei einer Briefmarke mit Aufdruck der sich auf den Bilddruck bezieht

Aufdruck-Hausauftragsnummer: fortlaufende Auftragsnummer auf einem Bogenrand bei einer Briefmarke mit Aufdruck der sich auf den Aufdruck bezieht

Klischeenummer: fortlaufende Nummern auf dem linken Bogenrand bei Briefmarken die im Walzendruck hergestellt wurden (Gruppenpaarnummer)

Maschinennummer: Kennzeichnung unterschiedlicher Druckmaschinen in einer Druckerei

Nachdruckzähler: Angabe der unterschiedlichen Druckauflagen auf einem Bogenrand bei australischen Freimarken (Koala Count) (Koala = 1 Nachdruck; Känguruh = 5 Nachdrucke)

Papierartangabe: Kennzeichnung auf einem Bogenrand der die Art des verwendeten Papiers angibt (z. B. "L" = Lumogenpapier; "F", = fluoreszierendes Papier)

GC-Papier: Papierartkennzeichnung auf dem Bogenrand französichen Briefmarken während des 1. Weltkriegs die auf einem minderwert-
igen, porösen und holzschliffhaltigen Papier mit rauher Oberfläche gedruckt wurden (pour Grande Consommation = für Massen-
verbrauch)

Passerzeichen: Markierung auf einem Bogenrand für die Kontrolle der Ausrichtung der einzelnen Druckplatten beim Mehrfarbendruck

Plattennummer: Kennzeichnung unter-
schiedlicher Druckplatten für den Platten-
druck für die gleiche Briefmarke

6-farbige Briefmarken die von 6 Platten gedruckt wurden
erkennbar an den 6 Plattennummern auf dem Bogenrand

Plattenpositionsangabe: Kennzeichnung der Positon eines Bogens auf einer Druck-
platte mit mehreren Schalterbogen

Plattenstern: Kennzeichnung unterschied-
licher Druckplatten für die gleiche Briefmarke durch eine unterschiedliche Anzahl von Sterne

Postgebietsangabe: Kennzeichnung auf einem Bogenrand um gleichfarbige Brief-
marken unterschiedlicher Postgebiete zu unterscheiden

Reihenwertzähler: abrechnungstech-
nisches Hilfsmittel auf einem Bogenrand das den Verkaufswert der vollständigen senkrechten Markenreihen angibt

doppelter Reihenwertzähler: Bogenrand mit 2 Reihenwertzähler, einen für den Bildruck und der andere für den Aufdruck

korrigierter Reihenwertzähler: Bogenrand mit vertauschten Reihenwertzähler die durch Überkleben korrigiert wurden

Reihenzähler: abrechnungstechnisches Hilfsmittel auf einem unteren Bogenrand das die Anzahl der in einem angerissenen Schalterbogen noch vorhandenen voll-
ständigen senkrechten Markenreihen angibt

Reklameleiste: kommerzielle Werbung auf einem Bogenrand um die angrenzenden besonders stark beanspruchten Briefmarkenklischees beim Druck vor Abnutzungen und Beschädigung zu schützen

Schutzleiste: Druck auf einem Bogenrand um die angrenzenden besonders stark bean-
spruchten Briefmarkenklischees beim Druck vor Abnutzungen und Beschädigung zu schützen

Strichleiste: Leiste die aus vielen kurzen Strichen besteht um die angrenzenden besonders stark beanspruchten Briefmarken-
klischees beim Druck vor Abnutzungen und Beschädigung zu schützen

Steuerstriche: Markierung auf einem Bogenrand als Signalmarken für die elek-
tronischen Führung der Zähnungsmaschine

Summenzähler: abrechnungstechnisches Hilfsmittel auf einem Bogenrand das die Errechnung des Restwerts einer angerissenen senkrechten Markenreihe erleichtern soll

doppelter Summenzähler: Bogenrand mit 2 Summenzähler, einen für den Bildruck und der andere für den Aufdruck

Trennungshinweis: Hinweis auf einem Bogenrand der das Heraustrennen von Einzelmarken erleichtern soll

Walzenstriche: mit Strichen ausgefüllter Bogenober- und -unterrand bei Briefmarken die im Walzendruck gefertigt wurden (Stoßleiste)

Zierbogenranddruck: dekorativ bedruckter Bogenrand der häufig zum Ausgabeanlass oder Markenmotiv in Beziehung steht

Tab: dekorativ bedruckter unterer Bogen-
rand bei israelischen Briefmarken der häufig zum Ausgabeanlass oder Markenmotiv in Beziehung steht

Walzennummer: Kennzeichnung unterschiedlicher Druckwalzen für den Walzendruck für die gleiche Briefmarke

Zähnungspunktur: Markierung auf einem Bogenrand der das genaue Anlegen des Bogens in der Zähnungsmaschine erleichtern soll

Zip-Code: Bogenranddruck bei Briefmarken der USA 1964 - 1993 mit dem die Postbe-
nutzer daran erinnert werden sollten die Postleitzahl (ZIP-Code = Zone Improvement Plan) auf allen Postsendungen anzugeben

vorherige Seite   nächste Seite