Startseite   Ausstellung Lexikon Tipps Wissen  
Startseite / Wissen /
Aufdrucke Automaten-
marken
Beidrucke Bilddrucke Bogenmarken Druckträger Durchstiche Einlochungen Einzel-
herstellung
Freistempel
Ganzsachen Gedruckte Entwertungen Gummier-
ungen
Handschriftliche Entwertungen Handstempel Klappen-
stempel
Lumineszenz Marken-
heftchen
Maschinen-
stempel
Ohne Tren-
nungshilfe
Prägedrucke Presszeichen Randdrucke Rückseitendrucke Seidenfäden Stanzungen Tintenstrahl-
entwertungen
Überdrucke Unterdrucke Vordrucke
Wasserzeichen Wertstempel Zähnungen Zusammendrucke Zweitaufdrucke Sonstiges

Wissen / Zufälligkeiten / Aufdrucke

Aufdruckzufälligkeit: philatelistische Bezeichnung für eine zufällig Abweichung bei einem Aufdruck

Aufdruckfarbzufälligkeit: zufällig auftretende Abweichung von der vorgesehenen Farbnuance

Paar mit Aufdruckfarb-
zufälligkeit:
Paar mit einer zufällig auftretenden Abweichung von der vorgesehenen Farbnuance bei einer Marke

Aufdrucksatzzufälligkeit: zufällig auftretende Abweichung im Textoriginal eines Aufdrucks

verschobener Aufdruck: auftretende Abweichung von der vorgesehenen Position bei einem Aufdruck

geteilter Aufdruck: verschobener Aufdruck der sich über mehrere Briefmarken verteilt

versetzter Aufdruck: Paar bei dem die einzelnen Aufdrucke nicht exakt horizontal oder vertikal zueinander ausgerichtet sind

Bogenumschlag: Papierbogen der unmittelbar vor Ausführung des Aufdrucks umgeschlagen wurde

fehlender Aufdruck: verschobener Aufdruck der ein Markenfeld nicht erreicht hat

Aufdruck auf Leerfeld: unbedrucktes gezähntes Nebenfeld das mit einem verschobenen Aufdruck versehen wurde

Aufdruck auf Zierfeld: dekorativ bedrucktes Nebenfeld das mit einem verschobenen Aufdruck versehen wurde

Aufdruck auf Bogenrand: Bogenrand der mit einem verschobenen Aufdruck versehen wurde

Aufdruckplatte mit Zufälligkeit: Aufdruck gedruckt von einer Druckform die eine zufällige Abweichung aufweist

leichter Aufdruck: klarer jedoch farblich zu schwach geratener Aufdruck

kräftiger Aufdruck: klarer jedoch farblich zu stark geratener Aufdruck

farbübersättigter Aufdruck: unsauberer Aufdruck hervorgerufen durch zuviel Farbe auf der Druckplatte

ungleichmäßiger Aufdruck: in seiner Ausprägung schwankender Aufdruck mit nicht gleichmäßig verteilter Farbe

verschwommener Aufdruck: unklares und unscharfes Druckbild bei einem Aufdruck

öliger Aufdruck: Druckfarbe mit zu hoch dosiertem Ölanteil der ausgelaufen ist

verwischter Aufdruck: durch mechanische Einwirkung verteilte feuchte Druckfarbe eines Aufdrucks

rückseitiger Aufdruck: Briefmarke bei der durch Bogenumschlag der Aufdruck auf der Rückseite anstatt auf der Vorderseite ausgeführt wurde

Aufdruckabklatsch: spiegelbildliche Wiederholung eines Aufdrucks auf der Rückseite

teilweise fehlender Aufdruck: Briefmarke bei der durch Bogenumschlag Teile des Aufdrucks nicht ausgeführt wurden

schräger Aufdruck: Briefmarke bei der der Aufdruck nicht parallel zur Grundlinie ausgerichtet ist

kopfstehender Aufdruck: dreieckige Briefmarke mit einem verschobenen um 180 Grad gedrehten waagrechten Aufdruck

Aufdruckschmitzdruck: scheinbarer doppelter Aufdruck kräftig und als Schatten

Aufdruckzwischenraum-
zufälligkeit:
zufällig auftretender schwankender Abstand zwischen zwei Elemente eines Aufdrucks

vorherige Seite   nächste Seite